Donnerstag, 31. Juli 2014

Der Wind, der Wind ....

.... das himmliche Kind ..... hat es gestern doch tatsächlich gewagt meine Geranien von den Fensterbänken im ersten Stock zu wehen  :-(  ok, war auch etwas meine Schuld - hatte vergessen zu gießen und so waren die Kästen zu leicht, Geranien die vorne überhängen und "boing" war der erste unten und "boing" die beiden anderen gleich hinterher ....... der Schaden hält sich in Grenzen - zwei Kästen sind ok, nur die Blumen etwas durchgeschüttelt ..... der dritte Kasten hat es leider nicht überlebt - aber die Pfanzen, die habe ich eben mal in einen anderen Kasten gesetzt und Wasser dazu und nu hoffe ich dass sie sich wieder erholen .... die beiden Kästen die den Absturz überlebt haben schmücken nun die Fenster von der Scheune *warum eigentlich nicht* was auch viel einfacher zu Gießen ist als immer mit der vollen Gießkanne in den ersten Stock zu latschen, Fensterbank abräumen usw.

Damit sowas aber im nächsten Jahr nicht wieder passiert kommen jetzt Metallstangen in die Fensternischen und die Blumenkästen dahinter ...... und wehe dann fällt noch einer runter .........

.... an sonsten genieße ich meinen freien Tag, dann noch 2 Tage arbeiten und ich habe 2 WOCHEN URLAUB!!! *YEAH* Langweilig wird mir bestimmt nicht - ist genug zu tun: Garten, Wohnung, Wäsche, Papierkram ..... und etwas die Gegend unsicher machen ..... da wohnen wir nun schon 13 Monate hier und von der direkten Nachbarschaft haben wir noch nix gesehen. Das geht ja gar nicht .... also werde ich im Urlaub mal die Gegend erkunden .... und wenn ich daran denke den Fotoapparat mit zu nehmen, dann bekommt ihr sogar was zu sehen ...... wie auch immer ...... ich freu mich auf meinen Urlaub und dann ...... sehen wir mal weiter .....

Grüzlies, Sasse

Dienstag, 29. Juli 2014

Selbstversuch: Abnehmen und Fit werden - Teil 3.1

... also das mit dem Laufen gestern war nix - hätte schwimmen können so hat das runter gemacht ..... aber als Nichtschwimmer ..... ok, dann starten wir heute abend einen neuen Versuch .... mal sehen ob das Wetter mit macht ......

.... wurde das mit dem Sodbrennen gegen abend dann doch schlimmer und ich war froh endlich zuhause anzukommen und mir ne Tablette nehmen zu können ...... hat aber noch fast 4 Stunden gedauert bis ich schlafen gehen konnte - im sitzen zu schlafen hatte ich keine Lust .......

.... war der Versuch einen Gemüseauflauf mit Kartoffelpü-Kruste zu kreieren zu 96% gelungen. Der GöGa fand es nicht so lecker, ich dafür schon. Beim nächsten mal muss ich nur daran denken die Karotten vorher zu blanchieren bzw. für ein paar Minuten abzukochen - die waren nämlich noch nicht ganz durch, ließen sich aber trotzdem essen.

.... gibts heute nochmals Zucchinischnitzel mit Salat für den GöGa (hat er sich gestern gewünscht - die wären nämlich leckerer als das Gemüsezeugs), was sich gut trift da im Garten schon wieder eine Zucchini darauf wartet geerntet zu werden. Und vermutlich ist die nächste nicht mehr weit ..... so langsam gehen mir die Rezepte für Zucchini aus - ein paar habe ich noch die ich austesten will ..... und dann schauen wir mal was es so im www gibt .......

.... ich futtere den Rest vom leckeren Auflauf und dazu Salat und vllt. ein Zucchinischnitzelchen ..... da fällt mir ein ich könnte euch das Rezept dazu ja mal verraten ......

Montag, 28. Juli 2014

Selbstversuch: Abnehmen und Fit werden - Teil 3

1 1/2 Wochen mit Basica IntensivKur sind jetzt rum - und ich muss sagen ich fühle mich echt gut damit. Nicht mehr so schlapp und lustlos, weniger müde und irgendwie wohler in meiner Haut. Auch wenn die sich immer noch sehr dehnt, dann Gewichtsmässig ist nicht viel passiert bisher. Dafür ist meine Haut besser geworden und das obwohl ich morgens nicht auf meinen Nutella verzichte. Gestern habe ich mir sogar ein Stückchen Buttermilch-Limone-Schokolade gegönnt. Sehr lecker. Nur das mit dem ausreichend Trinken klappt nicht so ganz - ich habe echt probleme jeden Tag 1 1/2 Liter Wasser zu trinken - und lt. Basica soll man sogar 3 - 3,5 Liter jeden Tag trinken.

An sonsten wird bei uns jetzt hauptsächlich vegetarisch gegessen. Gestern gabs dann zur Abwechslung - und weil so ganz ohne Fleisch/Fisch eben nicht geht und auch nicht gehen muss - Schlemmerfilet, Kartoffelpü und Gurkensalat dazu. Für heute habe ich einen Gemüseauflauf mit Kartoffelkruste geplant - zum einen weil noch so viel Kartoffelpü übrig ist von gestern, zum anderen weil die nächste Zucchini im Garten reif ist und geerntet werden will.

Und weil ich mich so gut fühle habe ich beschlossen heute abend mal wieder mit dem laufen anzufangen. Und möchte das nun regelmässiger machen - auch damit die Kilos etwas mehr verschwinden. Ohne zusätzliche Bewegung ist da nix zu machen - logisch. Also werde ich, wenn ich heute nach Hause komme gleich in die Laufklamotten steigen und los gehts - Abendessen gibt es dann halt später.

Ab Freitag ist die Basica-Intensiv-Kur dann ja rum - ich habe mir aber bereits Basica-Tabletten besorgt die man 3x täglich nehmen soll - will das noch etwas weiter führen. Und auch die vegetarische Ernährung.

Ach ja - heute habe ich auch zum ersten mal seit ???? einigen Jahren keine Tablette gegen Sodbrennen genommen - sonst nehme ich die jeden Morgen da ich sonst überlaufe vor Sodbrennen. Bis jetzt geht es ganz gut - eben mal ein wenig sauer Aufstossen - aber nicht schlimm. Mit einem Schluck Wasser war es wieder weg. Ich bin gespannt wie es weiter damit geht.


Sonntag, 27. Juli 2014

Gartenimpressionen: Wir haben fertisch - erst mal :-D

am letzten Donnerstag beendet was die Woche zuvor angefangen wurde - die Rabatte im Vorgarten wurde von den letzten Rostenstöcken, Büschen und jeder Menge Unkraut befreit. Dazu noch ne kleine Mauer gebaucht damit die Erde beim nächsten Regen nicht weggeschwemmt wird. Vorerst ist es so fertig.



Als nächstes muss ich noch Folie besorgen und Split-Steine - dann ist die Rabatte richtig fertig. Denke das wird in meinem Urlaub passieren .... mal sehen ...

Sonntag, 20. Juli 2014

Gartenimpressionen

Nachdem ich am Donnerstag (mein Freier Tag) in der Einfahrt gewütet hatte (das Unkraut wächst aber auch immer so schnell) habe ich anschließend noch angefangen den Vorgarten zu regeln. An der Mauer zum Nachbargrundstück sah es arg wild aus - zumindest ein Stück habe ich geschafft ........



....... und mir nen 1A-Sonnenbrand auf den Schultern und dem Nacken geholt.

Heute vormittag habe ich dann noch etwas im Garten hinter dem Haus gewerkelt - ein paar Pflanzen die ich vor dem Haus gerettet hatte ins Staudenbeet gesetzt und dem Gemüsegarten zu etwas mehr Luft verholfen. Der Salbei fühlt sich da so wohl, dass er fast alles unter sich begraben hat. Nachdem ich mit der Schere durch war sah es dann so aus:


Die Tomaten tragen und auch die Zucchini ..... die erste Zucchini dürften wir wohl demnächst ernten. Wie groß lässt man die eigentlich werden???? Muss ich gleich mal das www befragen.




Und zum Abschluß noch einen Blick auf den Blumenkübel neben der Haustür ....





..... hier zieht es sich jetzt zu - die angekündigte Regenfront scheint einzutreffen ..... bin ich nicht böse drüber, der Boden ist schon wieder so was von trocken ..... auf Gewitter kann ich verzichten ......

..... so, ich werde mir dann mal Gedanken über das Abendessen machen und nebenher noch die Stricknaden wetzen - es ist inzwischen fast schon kalt in der Wohnung - 24°C zeigt das Thermometer im Wohnzimmer noch an *bibber* ......

...... wünsche euch einen schönen Restsonntag

Sasse

Freitag, 18. Juli 2014

Selbstversuch: Abnehmen und Fit werden - Teil 2

Gestern hatte ich meinen Freien Tag und schwer daheim im Garten und der Einfahr gewütet - der Sonnenbrand auf den Schultern und dem Nacken zeugt davon. Ebenso das AUA in sämtlichen Knochen. Zudem zieren wunderschöne Blasen meine Finger - trotz Handschuhen (oder gerade deswegen???). Wie auch immer - gestern kam mein "Dopingmittel" von Basica in der Firma an (ich lasse immer in die Firme liefern weil da eigentlich immer jemand ist der die Sendung annehmen kann).

Bin gleich heute morgen drüber her gefallen und kann also den ersten Bericht darüber abgeben.

Die 14-Tage-Intensivkur: bestehend aus täglich 2 Kapseln, 1 Trinkampule und 1 Beutelchen mit Ganulat zum auflösen. Die beiden ersten Teile (Kapseln und Trinkampule) sind für Morgens, das Beutelchen mit Granulat für abends.

Da man die Komponenten nach den Mahlzeiten nehmen soll hab ich gleich heute morgen die ersten Kapseln mit Wasser genommen. Schwubs weg waren sie. Die Trinkampule hinterher - brrrr - schmeckt das Zeug ekelig - aber egal da muss ich nu durch.

Merken tu ich noch nix - denke das braucht ein paar Tage. Nu bin ich mal auf den Geschmack des aufgelösten Granulat's neugierig. Und auch ob ich von der Flüssigkeit aus der Trinkampule Sodbrennen bekomme??? Habe da ja echt schwer mit zu kämpfen.

An sonsten habe ich meine Ernährung so gut es ging auf basisch umgestellt - also dunkles Brot zum Frühstück - mit Nutella!!! Kaffe mit Milch und Zucker - das muss morgens einfach sein. Für die Mittagspause gibt es Vollkornbrot mit Camembert (60% Fett i. Tr.) recht dünn belegt, dazu ein Stück Salatgurke, 1 Tomate und 1 hartgekochtes Ei. Viel zu trinken. Und für den kleinen Süsshunger im Nachmittag ein Schälchen Heidelbeeren *jam* Heute abend wird es wohl einen Salat geben - in den alles rein kommt was der Kühlschrank noch so her gibt. Da darf die Portion dann etwas grösser ausfallen.

Die Waage hatte zwischenzeitlich auch gemeint sie müsste was neues anzeigen - 1 Kilo weniger - allerdings hatte ich gestern, auch auf Grund der ungewohnten körperlichen Arbeit im Garten - Nudelsalat als Mittagessen. Sehr lecker und herrlich kühl - aber nicht so toll für die basische Ernährung. Aber 1x die Woche darf man ja mal sündigen - gell.

Nur gesund wäre ja auch langweilig ...... wie auch immer, ich bin jetzt mal gespannt wie sich die 14-Tage-Intensivkur bemerkbar macht ....... ich werde berichten.

Sasse

Montag, 14. Juli 2014

Selbstversuch: Abnehmen und Fit werden

...... wie in einem älteren Beitrag ja schon mal geschrieben bin ich etwas zu schwer und auch etwas aus der Form geraten *hüstel* - für mich selbst wäre das gar nicht mal so ein großes Problem aber die Umwelt macht einem das Leben nicht gerade leicht. Besonders "anstrengend" und "depressionenverursachend" ist es wenn man zwar sehr nette Arbeitskolleginnen hat diese aber nur Themen wie "Wieviel Sport hast Du gestern gemacht?", "Was und wieviel hast Du gestern gegessen?", "Hast Du abgeholt???" und dergleichen kennen. Für einen selbst der sich so gar nicht mit Sport anfreunden kann, ist das wirklich schlimm. Die meinen das zwar nicht böse aber es kratzt doch ständig am eigenen Gewissen und die Stimmung sinkt wie die Titanik - schnell und konsequent.

Besonders schlimm zugesetzt hat mir aber das ständige gefrage und gemecker vom GöGa - was ich wiege, wieso ich keinen Sport mache - was sich so hoch geschaukelt hat das ich, könnte das Gespräch auch nur ansatzweise in diese Richtung gehen, ich gleich in die Luft gehe und ....... genau, der nächste Krach ist da. Hurra!

Also alles in allem ist es so das ich was tun muss und will, aber mit Diäten nicht weit komme da ich einfach nicht satt werde. Sport überhaupt ist schon eine Qual für mich - und dann noch regelmässig???? Nicht wirklich praktikabel für mich. (Frau geht ja auch nur Vollzeit arbeiten, soll den Haushalt managen und den Garten auch noch nebenbei herrichten - danke NEIN!) Alles auf einmal geht eben nicht.

Nun, durch ein Gespräch auf Arbeit bin ich auf etwas aufmerksam geworden - zuerst dachte ich noch das sei vllt. wieder so ne Wahnsinnsdiät die dann doch nix bringt. Aber ok, ich bin ja neugierig und habe das www mal durchforstet, mit einer Freundin darüber gesprochen, die mir auch ein Buch zum Thema ausgeliehen hat. Und je mehr ich darüber lese und mich schlau mache, je mehr wird mir einiges klar und ich denke ich versuche es noch einmal. Worum geht es???

Um den Basen- und Säurehaushalt des Körpers. Alles wiederzugeben wäre zu lange - wer will kann ja mal danach gogglen - da findet ihr mehr als genug Infos.

In der Kurzfassung: Durch unsere Ernährung (FastFood, Pizza usw.) führen wir unserem Körper lauter Nahrungsmittel zu die bei der Verstoffwechselung säuren bilden. Der Körper ist darauf aus den Säure-Basen-Haushalt aber konstant auf "neutral" zu halten. Wird dem Körper nun zu viel säurebildendes Futter reingeschoben übersäuert der Körper - also das Gleichgewicht ist nicht mehr gegeben. Manch einer bekommt Sodbrennen, Muskelschmerzen, Karies usw. (es ist echt erschreckend welche Krankheiten durch die übersäuerung ausgelöst werden).

Ist der Körper erst einmal "Übersäuert", dann kann man Diäten und Sport machen wie doof - es nützt nicht wirklich was. Und das ist  genau dass was mir passiert ist. Ein, zwei Kilo gehen runter und das war's dann - dann kommt wieder der Frust und der wirkt sich auch übersäuernd auf den Körper aus. 

Um also Erfolg beim Abnehmen zu haben müsste man erst einmal den Säure-Basen-Haushalt wieder normaliesieren. Und das will ich tun. Zum einem mit einer gesünderen Ernährung (Vollkornbrot, Gemüse, Obst - ganz wenig Industriezucker, Fleisch und tierische Produkte). Zum anderen unterstützend mit einer 14-Tage-Kur von basica - die soll da ganz toll sein. Und dann auch wieder mit mehr Bewegung (ich werde spazieren gehen - Sport machen ..... mal sehen, vllt. kommt die Lust ja daran??).

Mit der veränderten Ernährung habe ich schon angefangen - und ich muss sagen es schmeckt, mach satt - mehr als das Futter das es vorher gab - und ist eigentlich gar nicht so aufwendig, wenn man das Prinzip mal verstanden hat.

Ich werde aber nicht zu 100% nur noch basisch essen - nee, das geht nicht. Ich werde ein wenig Mischen: basische Ernährung/Trennkost/FDH/Metabolic

Einfach weil ich nicht auf mein Nutallabrot morgens verzichten kann und auch nicht auf den Kaffee. Das gönne ich mir einfach morgens. Sonntags gibts dann auch weiße Brötchen zum Frühstücksei - einfach weil mir das schmeckt. An sonsten versuche ich möglichst viel Gemüse und Obst zu essen, wenig Fleisch - und wenn dann Geflügel oder Fisch - keine Wurst, aber Käse - wenn auch weniger als bisher. Und ich werde versuchen zwischen den Mahlzeiten eine Pause von 5 Stunden einzuhalten - das soll den Insulinspiegel positiv beeinflussen. Und das geht echt gut weil das Vollkornbrot viel mehr satt macht als Weizen-Mischbrot. Auf Arbeit gibt es dann Vollkornbrot mit Käse, dazu Tomaten, Gurke und so was.

Körperlich verändert hat sich noch nix - mache es ja auch erst 3 Tage - aber ich fühle mich besser - nicht mehr so schlapp und müde. Die 14-Tage-Kur muss ich noch besorgen und dann geht es so richtig los.

Ich bin mal gespannt wie lange ich das wirklich durchhalte und welche Erfolge dabei rum kommen.
Werde berichten.

Eure, Sasse

Mittwoch, 2. Juli 2014

Rückblick: Kreativer Juni 2014







In diesem Monat sind nur Socken fertig geworden - das heißt nicht ganz - eigentlich hatte ich nen Sommerpulli fast fertig, aber beim Probeüberziehen hat der mir so gar nicht an meiner Person gefallen ..... also wurde er wieder geribbelt .... ein neues Projekt mit der Wolle ist in Planung

Lucky: Ein kleines pelziges Genie auf 4 Pfoten

Ich behaupte jetzt mal Einstein ist da nix gegen. Wie ich darauf komme?? Ganz einfach ...... hatte doch berichtet das wir den Notausgang von...