Sonntag, 30. Oktober 2016

Herbstzeit

... das heißt die Uhren werden eine Stunde zurück gestellt. Hab ich gemacht.
Nur Lucky hat davon nix mitbekommen ... und mein Bio-Rythmus wohl auch nicht.
Ich bin nämlich wach - ne ganze Stunde früher als sonst. Und Lucky hatte auch Hunger.
Tja, dann erst mal Frühstück für Lucky und Kaffee für mich.
Und den Tag gemütlich anfangen ....

Dienstag, 25. Oktober 2016

Aufgelesen: Die Chroniken der Seelenwächter - Band 1

 Titel: Die Chroniken der Seelenwächter
Band 1 - Die Suche beginnt
Autor: Nicole Böhm
Genre: Fantasy (Serie)
Gelesen als: E-Book bei readfy (kostenlos)

Das erste Buch das ich bei readfy gelesen habe - auf Empfehlung einer Freundin.

Inhalt: Jessamine hat besondere Fähigkeiten. Jaydee ist ein Seelenwächter mit "Zusatzfähigkeiten". Als die beiden aufeinander treffen, geraten beider Welten durcheinander. Und die Helfer von Jessamine und Jaydee haben alle Hände voll zu tun die beiden vor einander und vor sich selbst zu schützen. Was nicht immer so gelingt wie es gedacht war ......

Mein Fazit: Das Buch ist gut und flüssig geschrieben. Die Handlung ist schlüssig. Auch wenn man manchmal ??? denkt - erklärt es sich dann doch recht schnell von alleine. Mir persönlich es es zu leicht geschrieben - meiner Meinung nach ist es eher für Jugendliche gedacht - und nicht für Erwachsene.

Sonntag, 23. Oktober 2016

Bücher und E-Books

Ja, auch an mir macht der Fortschritt nicht halt. Mit dem neuen mobilen Telefon ist auch - neben vielen anderen - auch die Funktion des E-Book bei mir angekommen. Jetzt war das neue Mobile Telefon keine Notwendigkeit - nee mein altes Handy hat durchaus seine Funktionen noch voll und ganz erfüllt. Aber der GöGa hat - weil sein Handy langsam den Geist aufgab - ein modernes Mobiles Telefon bekommen. Mit all den unnötigen Funktionen die so ein Teil halt hat.

Nu hatte der GöGa aber noch keinen Durchblick über all die vielen Funktionen und Möglichkeiten die das Teil so bietet. Und so hat er mich gefühlte 1000 mal am Tag nach technischen Dingen gefragt die ich nicht wusste und mit denen ich mich auch gar nicht auseinander setzen wollte. Und dann hat der GöGa auch noch ein Mobiles Telefon für mich besorgt wo ich doch gar keines haben wollte.

Auf jeden Fall hab ich nu also so ein Teil das viel zu viele Funktionen bereit hält und wirklich nutzen tu ich nur 6 davon: Wecker, Wetter, WhatsApp, Telefon, Kalender und E-Book - in Form vom kostenlosen readfy. Eigentlich nur mal zum Ausprobieren weil eine Freundin mir davon vorgeschwärmt hat.

Also habe ich mir da ein Buch gesucht - ok, es war auch eine  Empfehlung - und habe es als
E-Book gelesen. Ich muss gestehen, es war nicht so schlimm wie ich befürchtet habe. Der
kleine Bildschirm war groß genug um bequem zu lesen. Die Seite war hell beleuchtet. Und mit den Funtionen die das Portal bietet habe ich mich auch recht schnell arangiert. Es gibt da unmengen an Büchern die man kostenlos lesen kann (wenn man den online ist). Will man off-line lesen muss man das E-Book käuflich erwerben.

Alles in allem gar nicht so schlecht. Das einzige was mir fehlt ist das Papier eines Buches, sein rascheln beim umschlagen der Seite, der Geruch, die Haptik.  Es ist eben kein Buch. Als Alternative durchaus geeignet. Aber es ersetzt ein Buch nicht wirklich. Zumal es eben nicht alle Bücher auf dem Portal gibt. Meine Lieblingswerke gibt es da nicht. Was auf der einen Seite Schade ist, auf der anderen Seite kann ich aber auch verstehen dass man nicht alles anbieten kann.

Mein persönliches Fazit ist also, das ich das Portal gerne immer wieder mal nutzen werde um spontan zu lesen. Aber ein Buch wird das E-Book nicht ersetzen können. Ich sehe es eher als Erweiterung zum klassischen Buch.

Ein gutes hat es aber: ich komme auf diesem Weg wieder zum lesen, was ich über etliche Jahre doch sehr vernachlässigt habe. Ich hab mir sogar ein neues Buch auf dem E-Book gesucht und angefangen zu lesen. Synchron dazu kribbelt es jetzt in den Fingern auch wieder ein klassisches Buch in die Hand zu nehmen. Ich habe ja noch etliche Bücher da, die ich noch nicht gelesen habe. Es kann also ruhig Winter werden.

Ihr habt dann auch was davon - werde ich euch doch die Bücher und E-Book's die ich gelesen habe, vorstellen.

Sonntag, 16. Oktober 2016

Experimente in der Küche ....

.... hab ich gemacht *jaja*

Gleich vorneweg: Es ist nix explodiert, übergelaufen, zu Bruch gegangen, hab mir nur ganz leicht die Finger am Backofen versenkt *hüstel*

Vor einiger Zeit gab es im Diskounter mit dem L..l Silikonformen für Pralinen. Ich habe mir zwei davon gekauft mit dem Gedanken mal zu testen ob man da nicht auch Teig drin backen könnte. Nu hatte ich ja keinerlei Erfahrung mit Silikonbackformen (bei mir wird noch in Blechformen gebacken).

Heute also hatte ich Zeit, Gelegenheit und genug Lust auf selbstgebackenes. Und so hab ich dann geschwind den Teig angerührt (einfach nen Grundteig für Rührkuchen), etwas verfeinert mit Zitrone.

Beim Befüllen der kleinen Öffnungen hab ich mich zuerst etwas dämlich angestellt und zuviel Teig genommen - einen halben Teelöffel voll reicht vollkommen aus. Aber dann war es geschaft, beide Formen gefüllt, etwas aufgestupst damit der Teig sich setzt und in alle Ecken flutscht. Und dann ab damit in den Backofen. 10-15Min bei Ober-/Unterhitze mit Lüfter bei 180°C. Sie sind super toll aus der Form geflutscht. Sehr lecker .... und sehen absolut putzig aus.





Der Rand unten dran ist vom zu vielen Teig .... aber das macht nur Optisch nen Unterschied. Ansonsten sind die sehr lecker. Und das beste ist - die passen genau in meinen Mund rein :-D

Jetzt werde ich mir noch mind. 4 solcher Formen besorgen - denn die Menge pro Form reicht für nen Muffin aus (weiß ich weil der Rest vom Teil genau 4 Muffin ergeben hat - aber die sind noch im Backofen).

So, ich werde jetzt mal testen ob die kleinen Dinger auch in Kaffee schwimmen können *kicher*

Habt nen schönen Sonntag.



Die Sonne scheint so schön .....

..... da hat es mich ein ganz kleines bisschen in den Fingern gejuckt und ich habe mal die gesammelten Pflänzchen getopft. In der Hoffnung die Fensterbank ist dann weniger voll ... na ja - die Hoffnung stirbt halt zuletzt ;-D






Tja .... so ist das halt. Ich will noch die gesammelten Sämereien eintüten und beschriften ... vllt. mach ich das gleich noch. Und ansonsten will ich heute noch was stricken - muss ja nur noch 7 Paar Auftragssocken stricken *gg* eines hab ich schon ... und an meine Strickjacke müsste ich auch mal weiter machen .. sonst ist der Winter rum und die Jacke immer noch nicht fertig.

Aber zuerst muss ich mal was zu futtern suchen .....

... in der Zwischenzeit dürft ihr euch noch ein paar Schönheiten anschauen die bei mir im Wohnzimmer wohnen:








Samstag, 15. Oktober 2016

Samstags ....

... ist für mich ein ganz normaler Arbeitstag - auch wenn ich erst ne Stunde später auf Arbeit sein muss als sonst. Und um 14 Uhr hab ich dann Feierabend und Wochenende. Inzwischen habe ich mich dran gewöhnt ... nur dass das Wetter mir nen Strich durch die Rechnunge macht, daran hab ich mich noch nicht gewöhnt *grummel* Es regnet nämlich. Und ich wollte/muss doch heute nachmittag mal in den Garten ..... war seit einiger Zeit nicht mehr im Garten tätig und so langsam muss ich alles für den Winter vorbereiten ..... aber wenn das regnet??!! Nö, dann eben nicht. Im Haus gibt es ja auch noch genug zu tun .... aufräumen, putzen, saugen, Wäsche waschen .....

...... ich glaub ich brauch Urlaub ...... mindestens 6 Monate ;-D

Montag, 10. Oktober 2016

Herbst

Es ist also Herbst.
Die Blätter werden bunt und fallen.
Es regnet mehr und ausdauernder.
Der Wind weht kräftiger.

Morgens gibt es das schönste Panorama der Welt (auf dem Weg zur Arbeit) wenn das Tal in Nebel gehüllt ist und nur hier und da ein paar Baumwipfel oder ein Hügel daraus hervor lugt.
Die erste Hirschkuh habe ich auch schon gesehen ... und den ersten überfahrenen Fuchs leider auch.

Es ist also Herbst.
Es wird abends wieder eher dunkel.
Das Heizen muss man wieder anfangen.
Die ersten Lebkuchenherzen wurden auch schon vernichtet.
Der Garten muss noch Winterfest gemacht werden.
Die Stricknadeln klappern wieder verstärkt.

Es ist also Herbst.
Mal wieder.
Weihnachten naht unaufhaltsam.
Die Wäsche trocknet jetzt auf dem Boden oder im Keller.
Dicke Jacken werden hervor gekramt.
Handschuhe, Schal und Mütze werden wieder zu ständigen begleitern.
Winderreifen müssen noch aufgezogen werden.

Es ist also Herbst.
Lucky wird jetzt plüschig und sieht aus als würde sie gleich platzen vor so viel Fell.
Lesen macht wieder Spaß und Sinn.
Es gilt die ersten Vorbereitungen für Weihnachten zu treffen.
Viele Kreative Ideen kreisen in meinem Kopf.
Das erste Resüme des Jahres schwirrt ebenfalls im Kopf umher.

Es ist also Herbst.
Zeit für den Herbst-Blues.




Sonntag, 2. Oktober 2016

Kreativer Monatsrückblick: September 2016

Update vom 24.10.2016: da habe ich doch tatsächlich die falschen Bilder hochgeladen - Danke für's drauf aufmerksam machen .... jetzt sind die richtigen Bilder online

 So langsam komme ich wieder in meinen Strick-Modus ...







Lucky: Ein kleines pelziges Genie auf 4 Pfoten

Ich behaupte jetzt mal Einstein ist da nix gegen. Wie ich darauf komme?? Ganz einfach ...... hatte doch berichtet das wir den Notausgang von...