Sonntag, 27. August 2017

FERTISCH!!! Das erste selbst genähte T-Shirt

Am Donnerstag hatte ich endlich die Ruhe und Muse dazu das begonnene T-Shirt fertig zu nähen.

Da ich ja autodidaktisch an solche Dinge ran gehe braucht es bei mir auch immer etwas länger  (zumindest wenn ich es zum ersten mal angehe). Zu Ostern hatte ich das Schnittmuster (ausgeschnitten und zusammengeklebt seit Weihnachten) dann mal mit dem Stoff zusammen gebracht. Und seitdem immer wieder mal dran genäht. Seitennähte und Schultern waren kein wirkliches Problem - die Naht gerade hin zu bekommen schon eher ..... aber es hat geklappt. Das Bündchen wurde auch nur zweimal umgeklappt und fest genäht - das ging dann schon besser.

Vor dem Bündchen am Hals hatte ich aber echten Bammel. Keine Ahnung wieviele Videos ich mir angeschaut habe wie man das macht .... und hin und her überlegt habe - näh ich es einfach nur um oder näh ich einen Stoffstreifen dagegen???? Ich hab mich dann für den Stoffstreifen dagegennähen entschieden. Die Länge dafür festzustellen war recht einfach - einfach den Halsausschnitt abmessen und x 0,8 nehmen. In der Länge habe ich den Stoffstreifen geschnitten (2 cm breit) - links auf links gelegt und gebügelt, dann zusammennähen (an der kurzen Seite) und dann auf die rechte Seite vom T-Shirt feststecken (hilfreich ist es dabei sowohl den Stoffstreifen als auch den Halsausschnitt zu vierteln und die Stellen zu markieren. Die werden dann aufeinander gelegt und der Stoffstreifen (der ja kürzer ist als der Halsausschnitt) dann schön weit gedehnt und festgenäht).

Ging erstaunlich gut (vermutlich das Glück der Doofen ;-D ). Insgesamt hab ich nur 4 x stoppen und neu anfangen müssen - mal ist mir das T-Shirt weg gerutscht, dann hat sich der Stoffstreifen verknuddelt, dann war eine Seitennaht im weg und die Maschine hörte sich an wie ein Traktor.

Apropros Maschine - ich hab ja nur eine ganz einfach Nähmaschine - aber die ist richtig gut - packt auch 6-8 Lagen Jersey (hämmert dann nur ein wenig) aber nach der "dicken Stelle" ist alles wieder gut und die Maschine schnurt wie in Kätzchen. Meine Maschine ist übrigens eine N1800 von W6.

Was meine Nähmaschine nicht hat ist dieses Overlock-Nähen .... kann sie einfach nicht. Aber auch dafür gibt es eine Lösung. Die Seitennähte vom T-Shirt hab ich nämlich mit einem elastischen Zackenstich genäht. ABER - ich hab den Stoff dabei nicht von links geführt sondern von rechts (also den Stoff im Arm der Maschine durchgeführt. So war die Naht richtig rum - soll heißen die vielen kleinen Zacken halten die Stoffteile schön fest und die langen Zacken versäubern gleich die offene Kante vom Stoff. Ich muss allerdings zugeben dass ich es erst von der anderen Seite versucht hatte - und das sah einfach nicht aus ..... und es von rechts zu versuchen war einfach ein VERSUCH.

So, genug getextet - ihr wollt das Meisterwerk sehen??? OK, bitte die Brillen putzen und näher an den Monitor ran kommen:

*tusch*







Das Shirt ist das "Kimono Tee" von mariadenmark - war schon im letzten Sommer der Hit - ich brauch halt immer was länger und darum ist es erst jetzt fertig. Der Stoff ist von buttinette - gibt es nur leider nichtmehr - jedenfalls hab ich ihn nicht mehr gefunden. Aber ich hab noch genug um ein zweites Shirt draus zu nähen - falls also jemand interesse hat???

Das Shirt ist super bequem und wurde am Freitag gleich ausgeführt. Und obwohl der Stoff recht dick erscheint, war es doch sehr leicht beim tragen. Ein absolutes Lieblingsteil.

Dieses T-Shirt werde ich mir mit Sicherheit noch öfters nähen ..... den es ist so leicht zu nähen und super bequem. Ich muss nur noch passenden Stoff besorgen *hüstel* Bis dahin aber werde ich mal - einfach so aus Übungszwecken und weil ich gerne mal Experimentiere - aus dem lagernden Baumwollstoff (der eher für Deko geeignet ist weil er etwas fester ist) das Shirt nähen .... nur um mal zu sehen wie es fällt und ausschaut.


Ich werde euch dann auch mit dem Ergebnis volltexten - versprochen ;-D


Sonntag, 20. August 2017

Ja?! Ist den schon Herbst????

Es kommt mir jedenfalls so vor. Vor allem wenn ich auf's Thermometer schaue - 10°C. Dazu wolkenverhangener Himmel, kaltes Lüftchen, nebelig - und die Vorraussage für heute ist auch nicht viel besser: es soll bei uns bewölkt bleiben, max. 17°C (Haha) und 25% Regenwahrscheinlichkeit. Und da ich ja ein Glückskind bin und der Regen mit Sicherheit bei uns runter geht hab ich einfach umdisponiert und

a) die Wäsche auf Keller und Dachboden verteilt - da kann die auch trocknen
b) die geplanten Arbeiten im Garten erstmal verschoben - ich mag nämlich nicht im Matsch rumwühlen
c) werde ich jetzt gleich meine geliebte sonntägliche Gartensendung im MDR guggen (MDR Garten)
d) hab ich so Gelegenheit heute dann mal das T-Shirt fertig zu nähen - in der Hoffnung das ich es in diesem "Sommer" vllt. noch einmal anziehen kann
e) hab ich noch jede Menge Socken zu stricken

also Langweilig wird mir nicht ..... und ich bin froh gestern den kleinen Schweinehund überwunden zu haben und - mit Hilfe vom GöGa - die Blumenkästen von den Fenstern geräumt und entsorgt zu haben. Musste anschließend zwar die Fenster putzen (die sahen vllt. aus *schreck*) aber jetzt hat man wieder "klare Sicht". Der Blumenschmuck neben der Haustüre wurde schon vor ein paar Tagen geändert und schaut jetzt so aus:

 
Irgendwie sieht es aber noch nicht richtig fertig aus .... denke ich werde die Erde noch mit Moos abdecken und vllt. noch irgend eine verspielte Dekor dazu???? Mal sehen - denke ich werde am Montag mal geschwind auf Shoppingtour gehen .... Frau hat ja auch gar keine Deko im Haus *pfeif*

So, ich bin dann mal couchen ....... habt einen schönen Sonntag



Donnerstag, 10. August 2017

Recycling

... hab ich gemacht - mit einer alten Jeanshose. Die hatte mal gepasst. Dann hatte sie nicht mehr gepasst und jetzt passt sie wieder. Leider hatte ich zwischenzeitlich mal ein Stück vom Bein raus geschnitten um eine Hosentasche zu ersetzen. Also hab ich aus der langen Jeans einfach eine Bermuda gemacht - die Hosenbeine abgelängt und umgenäht. Musste ich zweimal machen weil beim ersten mal die NäMa und ich uns nicht ganz einig waren wer das Kommando hat. Aber beim zweiten Versuch ging es dann recht gut. Und so sieht das Ergebnis aus.



Die Stickerei war schon drauf .... und für im Garten zu werkeln ist sie doch super .... und bequem .... und die Beine werden auch noch braun (von der Sonne - nicht vom Schmutz) *lach*

Urlaub beendet und der Alltag hat mich wieder .....

.... und das schon seit Montag. Ich bin froh das es jetzt schon Donnerstag ist denn da arbeite ich nur einen halben Tag. Jetzt noch den Freitag und den Samstag (4 Std.) und dann ist auch schon wieder Wochenende und die erste Arbeitswoche nach dem Urlaub geschafft. Und ich bibbere jetzt schon auf den nächsten Urlaub zu ... dabei ist der noch nicht abgesprochen oder genehmigt. Zum Glück aber geht das bei uns recht einfach und unkompliziert und ist kurzfristig möglich.

Eigentlich wollte ich ja heute nach der Arbeit im Garten was tun - aber das Wetter hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Na gut, da kann Frau nix machen ... im Regen wurschtel ich jedenfalls nicht im Garten rum. Dafür haben wir aber den Sperrmüll raus gestellt - der wird morgen abgeholt. War gar nicht so viel - nur ein Kleiderschrank mit 3 Schiebetüren - so irgendwas zwischen 3,5 und 4 m lang und gut 2,20m hoch. Bis auf eine Schiebetür haben wir alles draussen - leider hat sich der GöGa dabei so arg verhoben dass er erstmal eine Pause einlegen musste. Bisher dauert diese noch an, denn die Wirbel die sich da verschoben haben wollen nicht an die richtige Position zurück. Und da ich die Schiebetür alleine nicht packe um sie durch das Treppenhaus zu transportieren (jedenfalls nicht ohne dabei Fenster und Möbel zu zerschlagen) bleibt sie also erstmal noch da wo sie ist und wird dann bei nächster Gelegenheit runter geschafft. Und wenn sie dann unten ist, bestell ich einfach nochmal den Sperrmüll. Wir haben ja eh noch viel mehr was weg muss - ich muss nur mal durchsortieren.

So, jetzt werde ich mich mal um das Abendessen kümmern - wird langsam Zeit.

Samstag, 5. August 2017

Donnerstag, 3. August 2017

Der Urlaub .....

... ist fast rum. Am Montag darf/muss ich wieder. Im Moment hab ich noch so gar keine Lust auf Arbeit - jetzt wäre ich eigentlich für eine Urlaubsverlängerung - so 2-6 Monate wären nicht schlecht ;-D    Aber da ich noch Urlaub über habe für dieses Jahr, werde ich wohl noch die eine oder andere Woche einschieben .....

..... ganz so viel wie geplant haben wir zwar nicht geschafft, aber immerhin ein wenig was. Die Renovierungsarbeiten haben begonnen, alte Möbel wurden auseinander geschraubt und müssen nur noch für die Sperrmüll-Abfuhr raus geräumt werden. Im Garten wurde auch gewerkelt und so langsam wird dann doch eines nach dem anderen fertig.

Ich hoffe ja darauf dass es heute trocken bleibt, dann könnte ich nämlich das Hochbeet noch fertig streichen. Und wir hätten eine Chance es noch auf Ort und Stelle zu manövrieren. Im Moment sieht es zwar noch so aus als würde gleich eine gute Schauer nieder gehen - aber ich hoffe weiter. Die Meteorologen haben ja für heute nachmittag trocken gemeldet. Und das Holz vom Hochbeet ist so trocken - das saugt die Lasur auf wie ein Schwamm .... vllt. geh ich doch gleich noch raus streichen??? Mal guggen - muss erst abwarten bis die Schmerzmittel den Ischias beruhigt haben .... der zwickt heute morgen extrem.

Und müde bin ich auch noch - aber um 6 Uhr ist die Nacht für mich zuende ..... da hilft es auch nix sich tagsüber mal hinzulegen - schlafen kann ich dann nämlich nicht ...... na ja - dann geht es halt früh ins Bett

So, ich geh dann mal guggen was das Wetter so meint .....

Mittwoch, 2. August 2017

Kreativer Monatsrückblick: Juli 2017

Fragt mich nicht warum aber irgendwie habe ich es geschafft im Juli mehr zu stricken als gedacht. OK, es sind etliche Babysöcken dabei - die gehen ja echt ratz-fatz - aber auch ein paar große Teile sind fertig geworden. Hier mal die Ausbeute in Bildern:














Auf Bild 1, 3 und 6 sind Socken für "Große" zu sehen - alle anderen Söckchen sind für Baby's in 4 verschiedenen Größen - man sieht es nicht so gut ...... auf dem letzten Bild ist ein Loop für meine Brieffreundin zu sehen. Die Wolle ist superschön - weich und soft und kuschelig. Um diesen Loop beneide ich Sie. Schätze ich muss mir auch so einen Stricken ;-D

Lucky: Ein kleines pelziges Genie auf 4 Pfoten

Ich behaupte jetzt mal Einstein ist da nix gegen. Wie ich darauf komme?? Ganz einfach ...... hatte doch berichtet das wir den Notausgang von...