Freitag, 12. Januar 2018

Aufraum- und Ausmist-Aktion

Ich weiß wirklich nicht was mich geritten hat das ich angefangen habe aufzuräumen und auszumisten. Vllt. war es einfach die Gelegenheit??? Es kam nämlich so, das diese Woche der Supermarkt N....A so große Rollboxen mit Deckel im Angebot hatte. Und eigentlich wollte ich nur eine haben um die zu vernähenden Stoffe darin unter zu bringen. Als ich dann fertig war hatte ich 5 von den Boxen.

Vier sind auch schon befüllt. Schals, Tücher, Mützen und Handschuhe haben schon mal zwei Boxen ausgefüllt. Die Stoffchen wohnen jetzt in der dritten Box (wobei ich da nochmals durchräumen muss - da ist Stoffkrams bei das ich niemals nie nicht benötigen werde - warum also aufheben).

Die vierte Box wurde mit den Wollvorräten (bisher verteilten die sich auf mehrere Kartons und Taschen und wurden immer von A nach B verräumt wenn ich was suchte) befüllt. Und dabei handelt es sich nur um "Sonstige Wolle" - die Sockenwolle hat schon seit längerem Ihren Platz in der Sitztruhe im Wohnzimmer gefunden.






Jetzt muss ich nur noch die fünfte Box befüllen. Ideen genug hätte ich dafür ...... muss mal schauen was genau da jetzt rein kommt.

Auf jeden Fall bin ich so einige Taschen und Kartons los geworden. Und weil ich dann schon mal dabei war, habe ich auch die Kartons vom Ofenrohr (das wir im Dezember benötigt haben und seither in einer Ecke rum stand) auch gleich entsorgt. Das ist eben der Nachteil wenn man noch Räume hat die nicht dauerhaft bewohnt sind.

Im übrigen ist mir aufgefallen das wir eh viel zu viel Krams, Zeugs und Gedöns horten. Ich denke, ich werde dann mal am WE den Start machen und die vielen Kartons und Tüten durchschauen was wo ist, was davon wirklich noch benötigt wird und was nicht und dannn ....... kurz und schmerzlos ..... weg damit.

An den Dachboden denke ich da noch gar nicht - da ist nämlich auch noch jede Menge Gedöns das mal dringend durchsortiert werden müsste. Aber immer schön eines nach dem anderen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen